Gemeinsame Strategien für Zukunftsfähigkeit und Innovation
Auf dem Weg dorthin begleiten wir unsere Kunden erfolgreich seit mehr als 25 Jahren. Radikale Kundenorientierung und mehr Selbststeuerung der Organisation sind dabei zwei wichtige Aspekte. 
mehr…

Arbeitsgrundlage und Arbeitsansatz von Praxisfeld, unser Leitbild
Wir

Arbeitsgrundlagen

Warum wir so arbeiten, wie wir arbeiten

Ein hohes Maß an Komplexität, anspruchsvolle Kunden und die Denkweise von Wissensarbeitern sind heute die Spielmacher.
Viele Unternehmen und Organisationen merken, dass sie sich von der „alten Idee“ des Managements verabschieden müssen  oder sind auf diesem Weg schon mittendrin. Die Dynamik in Gesellschaft und Wirtschaft und die Komplexität sind so hoch, dass das Management-Prinzip des „oben denken - unten handeln“ nicht mehr funktioniert. Klassische Planung und Unternehmenssteuerung werden mehr und mehr zum Mythos. Diese Werkzeuge waren gut und hilfreich in sicheren Zeiten, in denen sich aber heute (fast) keine Organisation mehr bewegt.

Diese Rahmenbedingungen werden auch als  „VUCA-World“ beschrieben. Unsere VUCA-World ist geprägt von Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und Ambiguität. Einfache lineare Zusammenhänge und Voraussehbarkeit sind verschwunden.

Und dennoch haben Manager und Führungskräfte auch heute einen großen Einfluss. Und sie werden umso wirksamer, je mehr sie die Mechanismen beachten, die Organisationen im Innersten ganz automatisch steuern.
Wir glauben dabei nicht an Tools und Verfahren, die diese Komplexität vermeintlich reduzieren. Komplexität ist einfach da. Und Komplexität kann man nicht unterkomplex bekämpfen. 

Die Antworten liegen in neuen Mustern der Zusammenarbeit und einer ausgeprägten Fähigkeit der ganzen Organisation, über sich selbst nachzudenken und immer wieder einen gemeinsamen Sinn zu generieren, der zum Leitstern des Handelns wird.

Auf diesem Weg begleiten wir unsere Kunden.

Unser Arbeitsansatz 

Unser Arbeitsansatz speist sich aus eigener, über 20-jähriger Erfahrung in Beratung, Training und Coaching sowie aus unterschiedlichen Theorien und insbesondere dem Gedankengut der modernen Systemtheorie. 

Menschen und Gedanken, die uns beeinflusst haben und immer noch beeinflussen:

  • Karl Weick (Umgang mit dem Unerwarteten, Sensemaking),
  • Frans Boeckhorst (Innovierende Organisation; Narrative),
  • Reinhard Sprenger (Radikal führen)
  • Hans-Werner Bormann/Rainer Flake/Johann Scholten (Organisationale Veränderungen),
  • Peter M. Senge (Lernende Organisation),
  • Agyris/Schön/Revans (Action Learning),
  • Helmut Willke (Wissensmanagement; Soziologische Systemtheorie),
  • Ruth Cohn (Themenzentrierte Interaktion, TZI)
  • Rudolf Wimmer (Systemische Strategieentwicklung),
  • und natürlich Niklas Luhmann und Dirk Baecker (fürs große Ganze und noch viel mehr).